Responsive image

on air: 

Christina Wolff
---
---
erste-hilfe-verband-notfallset-verbinden-medizin-notfall
Chronische Schmerzen

Schmerzhilfe Herford

Seit 15 Jahren treffen sich chronische Schmerzpatienten in der Selbsthilfegruppe „Schmerzhilfe“ regelmäßig in Herford. Alle von ihnen leiden an einer chronischen Krankheit, die sie ihr Leben lang begleitet. Egal welches Krankheitsbild, ob Rheuma, Muskelschwund, Fibromyalgie, Phantomschmerzen oder auch Migräne - alle Mitglieder haben dort die Möglichkeit ihre Erfahrungen auszutauschen.

"Ich habe hier sehr viel Hilfe erfahren."

Manfred leidet seit knapp 25 Jahren unter einer Nervenentzündung im Bein und hat seitdem permanent Schmerzen. Er leitet die Schmerzhilfe Herford und kam 2012 dazu. Innerhalb der Gruppe unterstützen sie sich gegenseitig, laden Ärzte zu Vorträgen ein und sprechen über Methoden, die ihre Schmerzen lindern können.

"Wir lernen, unsere Krankheit besser zu verstehen."

Für Bettina ist die Selbsthilfegruppe eine Möglichkeit sich auszutauschen. Sie hat seit 50 Jahren regelmäßig Migräneanfälle und ist froh dieses Verständnis für ihre Schmerzen von der Gruppe zu bekommen. Besonders für das Umfeld der Betroffenen ist es schwer nachzuvollziehen, wie der Alltag eines chronisch schmerzkranken Menschen aussieht.

"Es ist für alle eine Entlastung."

Auch Angehörige sind bei der Schmerzhilfe Herford ebenfalls willkommen. So können sie Tipps bekommen, wie sie ihren Familienmitgliedern in schweren Momenten unter die Arme greifen können.
Die Gruppenstunden finden jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat von 17:30 bis ca. 19:00 Uhr im Haus unter den Linden in Herford statt.

 

Weitere Selbsthilfegruppen stellen sich vor