Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Herford und Umgebung

Hunde in Naturschutzgebieten müssen angeleint sein

Die Untere Naturschutzbehörde des Kreises Herford erinnert Hundehalter daran, verstärkt auf ihre Vierbeiner aufzupassen. Während der Brutzeit im Frühjahr besteht wieder Leinenpflicht. So soll verhindert werden, das freilaufende Hunde brütende Vögel stören oder beunruhigen. Gleiches gilt für Rehwild und Hasen. Die Behörde bitte  Hundehalter deswegen darum, ihre Tiere in Naturschutzgebieten an der Leine zu führen. Wer dagegen verstößt, läuft Gefahr, wegen einer Ordnungswidrigkeit bestraft zu werden.