Responsive image

on air: 

Oliver Behrendt
---
---
Nachrichten aus Herford und Umgebung

Bombensuche: Bad Oeynhausen-Werste stellt sich auf mögliche Evakuierung ein

Kampfmittelräumdienst bei der Arbeit

Symbolbild

Die Behörden bereiten sich weiter auf die mögliche Entschärfung einer Weltkriegsbombe in Bad Oeynhausen vor. Alle Anwohnerinnen und Anwohner im Bereich der Fundstelle in Werste wissen schon, dass sie am Sonntag eventuell ihre Häuser verlassen müssen. Ob tatsächlich evakuiert wird, steht aber erst kurz vorher fest.

Untersuchung mit einem Jahr Verspätung

Gut ein Jahr ist es her, dass der Kampfmittelräumdienst auf einem Baugrundstück in Werste einen metallischen Gegenstand im Erdreich festgestellt hat. Corona sorgte dafür, dass erst jetzt untersucht werden kann, ob es sich dabei um einen Blindgänger oder einfach Müll handelt. Sonntagvormittag wird die verdächtige Stelle aufgebuddelt – sollte sich der Bombenverdacht bestätigen, läuft gleich danach die Evakuierung an.

Bis zu 3000 Bürger könnten betroffen sein

Je nach Größe und Art der Bombe müssen Häuser und Wohnungen in einem Radius von 500 oder 1.000 Meter geräumt werden. Bis zu 3.000 Menschen in Bad Oeynhausen und in Löhne wären davon betroffen. Es stehen Notunterkünfte bereit.

Hunderte neue Corona-Fälle im Kreis Herford - Impfrekord der Ärzte
Die Corona-Zahlen im Kreis Herford sind sprunghaft angestiegen. Seit dem Wochenende sind 364 neue Fälle hinzugekommen. Aktuell gelten 2089 Menschen hier bei uns als infiziert. Die Wocheninzidenz liegt...
Krankenhäuser im Kreis Herford bekommen Geld vom Land
Die Krankenhäuser im Kreis Herford bekommen zusammen mehr als 2 Millionen Euro aus einem Corona-Sonderprogramm. Das Land NRW unterstützt das Klinikum Herford, das Mathilden Hospital, das Bünder...
Anke Unger bleibt Geschäftsführerin des DGB OWL
Anke Unger wird auch die kommenden vier Jahre an der Spitze des Deutschen Gewerkschaftsbundes in OWL stehen. Auf der Delegiertenkonferenz wurde die 41-jährige Gütersloherin mit dem Traumergebnis von...
Alkohol am Steuer und Unfallflucht in Herford
Ein betrunkener Autofahrer hat in Herford Unfallflucht begangen und rund 5500 Euro Schaden zurückgelassen. Der 45-Jährige hatte am frühen Sonntagmorgen in der Gneisenaustraße beim Einparken mehrmals...
Vlothoer Initiative will mit Wüst über ICE-Trasse sprechen
Die Initiative WiduLand will mit dem neuen NRW-Ministerpräsidenten Wüst (Bild) über die ICE-Trasse Hannover – Bielefeld sprechen. Die Neubau-Gegner haben Wüst eingeladen und wollen mit ihm ein...
Autobahn Unfall nachts
Vier Verletzte nach schwerem A30-Unfall bei Kirchlengern
Bis Mitternacht hatten Polizei und Feuerwehr auf der Autobahn 30 zu tun. In Höhe Kirchlengern hatte es Sonntagnachmittag Richtung Hannover einen schweren Unfall gegeben. Was genau passiert ist, muss...