Responsive image

on air: 

Patrick Rickert
---
---
Nachrichten aus Herford und Umgebung

Bald zu wenige Apotheken im Kreis Herford

Dem Kreis Herford droht ein Apothekensterben. Das belegt eine Studie, die der Apothekerverband Westfalen-Lippe in Auftrag gegeben hat. Auf Dauer werde die flächendeckende Versorgung hier bei uns nicht mehr sicher sein. Denn fast 36 Prozent der Apothekeninhaber sind laut der Studie 60 Jahre oder älter und stehen kurz vor dem Ruhestand. Oft sei kein Nachfolger in Sicht. Auf der anderen Seite nehme die Zahl der älteren Menschen immer mehr zu. Bis zum Jahr 2040 steigt der Anteil der Über-60-Jährigen im Kreis Herford ebenfalls auf rund 36 Prozent.  

DGB OWL: es gibt Regeln für Ferienjobs
Schülerinnen und Schüler, die in den kommenden Wochen etwas Geld dazuverdienen wollen, sollten auf verschiedene Dinge achten. Es gebe Regeln für Ferienjobs, macht der DGB in OWL deutlich. Ganz...
Straßensperrungen in Spenge an diesem Wochenende
Autofahrer sollten in Spenge an diesem Wochenende einen größeren Bogen um die Innenstadt machen. Ab 13:00 Uhr wird die Lange Straße für das gleichnamige Fest gesperrt. Zunächst ist der Teil zwischen...
Kreis Herford sucht Partner für Kampagne “Fairtrade-Town“
Um sich für die Kampagne “Fairtrade-Town“ bewerben zu können, sucht der Kreis Herford Projektpartner. Das können Betriebe aus dem Einzelhandel und der Gastronomie sein, aber auch Vereine, Schulen und...
Bahnhofstraße in Rödinghausen ab Montag teilweise gesperrt
Die Bahnhofstraße in Rödinghausen ist ab Montag teilweise gesperrt. Zwischen Bünderstraße und Waghorster Straße werden die Fahrbahn sowie der Rad- und Gehweg abgefräst und neu asphaltiert. Laut...
Weniger Drogentote im Kreis Herford
Im Kreis Herford sterben weniger Menschen an Drogenmissbrauch. Die Zahl ist in den vergangenen Jahren nach unten gegangen. 2010 gab es noch 47 Drogentote, 2020 waren es 39. Die mit Abstand...
Zu hoher Verbrauch: Trinkwasserampel für Löhne steht auf Rot
Der Wasserbeschaffungsverband am Wiehen schlägt Alarm: Die Trinkwasserverbräuche sind in den letzten Tagen massiv gestiegen und haben den Wasserstand im Hochbehälter in Bergkirchen deutlich sinken...