Responsive image

on air: 

Oliver Behrendt
---
---
weihnachtsbaum_verkauf_tanne

Weihnachtsbaumsammlungen im Kreis Herford

Herford:

  • Zwischen dem Montag, 10. und Freitag, 14. Januar durch das SWK Herford
  • Wie in den Vorjahren direkt vor der Haustür parallel zur Leerung der Biotonne. Der Baum sollte deshalb neben der Tonne stehen oder liegen.

Bünde:

  • Am Samstag, 8. Januar sammeln die CVJM-Ortsvereine im Rahmen der Aktion „Nadelnder Tannenbaum“ die Weihnachtsbäume ein.
  • Dafür müssen die Bäume bis 8.30 Uhr gut sichtbar am Straßenrand liegen.
  • Nur im Ortsteil Bünde-Südlengern übernimmt die städtische Müllabfuhr am gleichen Tag die Abholung - ab 6 Uhr müssen die Bäume dafür am Straßenrand liegen.

Enger:

  • Die Entsorgung erfolgt durch die Müllabfuhr zu den folgenden Abfuhrterminen: Donnerstag, 13. Januar und Freitag, 14. Januar (Bezirk 2), Montag, 17. Januar, und Dienstag, 18. Januar (Bezirk 4), Mittwoch, 19. Januar (Bezirk 5), Donnerstag, 20. Januar (Bezirk 3), Freitag, 21. Januar (Bezirk 1).
  • Die Bäume müssen ab 6 Uhr an der Straße liegen.
  • Aufgrund der Corona-Pandemie können die Weihnachtsbäume auch in diesem Jahr nicht durch Vereine und die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Enger eingesammelt werden.

Spenge:

  • Die Einsammlung der Weihnachtsbäume erfolgt in der zweiten Kalenderwoche entsprechend der Zuordnung der Restabfallbezirke durch die Firma „PreZero“.
  • Abgeholt werden die Bäume an folgenden Tagen: Dienstag, 11. Januar (Bezirke 4,5 und 6), Donnerstag, 13. Januar (Bezirke 1,2 und 3) und Freitag, 14. Januar (Bezirk 7).
  • Die Bäume sind an den jeweiligen Tagen bis 6 Uhr morgens gut sichtbar am Straßenrand bereit zu legen.
  • Die Abholung der Weihnachtsbäume kann coronabedingt nicht durch die ehrenamtlichen Helfer der Ev. Kirche Spenge und der Schachgemeinschaft Hücker-Aschen durchgeführt werden.

Löhne:

  • In Löhne gibt es mehrere Sammelaktionen für Weihnachtsbäume:
  • Am Samstag, 15. Januar werden in den meisten Gebieten die Bäume von den Kirchengemeinden eingesammelt.
  • Dafür müssen die Bäume ab 9 Uhr gut sichtbar an der Straße stehen.
  • In Löhne-Ort und weiten Teilen von Löhne Bahnhof (im Gebiet "Mahnen") sammeln die Stadtwerke jedoch erst ab Montag, 17. Januar über ein paar Tage verteilt.

Vlotho:

  • Am Samstag, 8. Januar, werden die Weihnachtsbäume von der Evangelischen Jugend, dem Jugendrotkreuz und der Stadt Vlotho entsorgt.
  • Die Bäume können von 9 bis 17 Uhr an sechs Sammelstellen abgegeben werden: Auf den Parkplätzen an der Burg Vlotho, am Waldfreibad Valdorf, am Gemeindehaus Exter, am Friedhof Uffeln, an der Weser-Sekundarschule und am Bonneberger Hof. An den Sammelplätzen wird Maskenpflicht herrschen und es gilt eine Einbahnstraßen-Regelung.
  • Die Helfer sammeln dabei Spenden für das DRK-Hilfsprojekt in Burkina Faso.

Kirchlengern:

  • Am Samstag, 8. Januar sammelt der CVJM in allen Ortsteilen, mit Ausnahme von Südlengern-Dorf, die ausgedienten Weihnachtsbäume ein.
  • Die Sammlung wird durch Spenden finanziert, die am Tag der Sammlung übergeben werden.
  • Im Ortsteil Südlengern-Dorf wird die Firma Berg im Auftrag der Gemeinde Kirchlengern die Sammlung übernehmen.
  • Dafür müssen die Bäume am Samstag, 8. Januar spätestens um 6 Uhr zur Abholung am Straßenrand bereitliegen.

Hiddenhausen:

  • Die Weihnachtsbäume werden in den einzelnen Müllabfuhr-Bezirken an folgenden Tagen abgeholt: Montag, 10. Januar (Bezirk 1), Dienstag, 11. Januar (Bezirk 2), Mittwoch, 12. Januar (Bezirk 3), Donnerstag, 13. Januar (Bezirk 4), Freitag, 14. Januar (Bezirk 5), Samstag, 15. Januar (Bezirk 6).
  • Die Tannenbäume müssen ab 6 Uhr an der Straße zur Abholung bereitstehen.
  • Wegen Corona werden die Bäume nicht vom CVJM und der freiwilligen Feuerwehr, sondern von der Firma Berg abgeholt.

Rödinghausen:

  • Am Samstag, 8. Januar werden die Weihnachtsbäume vom CVJM gegen eine Spende abgeholt.
  • Aufgrund der Corona-Situation werden die Spenden allerdings wie schon im vergangenen Jahr nicht direkt an der Haustür gesammelt, sondern sollen überwiesen werden.
  • Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, es werden alle Straßen im Gemeindegebiet abgefahren.