Responsive image

on air: 

Christina Wolff
---
---
Istanbul_Sultanahmet_Moschee
Kultur trifft Lifestyle

Türkei

Moschee in Instanbul in der Türkei

Direkt um die Ecke und trotzdem eine völlig andere Welt - Die Türkei ist nur einen kurzen Flug entfernt und bietet trotzdem alles, was einen Traumurlaub ausmacht. Sandstrände, türkisfarbenes Wasser und dazu ein Gefühl von „1000 und 1 Nacht“. Relaxt bei einem Glas Tee in einem der vielen Cafés oder schlendert gemütlich von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten – hier ist wirklich für jeden etwas dabei. Der perfekte Mix aus Aktiv- und Entspannungsurlaub. Was die Türkei sonst noch zu bieten hat - Reiseverkehrskauffrau Jasmin von „Die Urlaubsinsel“ in Bünde klärt uns auf.  

Flugzeit: ca. 3 Stunden
Beste Reisezeit: April bis Oktober


Was macht die Türkei insgesamt aus?

Die Türkei ist ein typisches Urlaubsziel, deshalb liegt es quasi auf der Hand, wodurch es sich auszeichnet: Wunderschöne Hotels mit einem erstklassigen Service. Die Anlagen sind zum Großteil unheimlich liebevoll gestaltet und man fühlt sich wirklich wie in einem orientalischen Traum. Natürlich gibt es auch Unterschiede, aber es fällt schon auf, dass hier Wert auf die äußeren Werte gelegt wird. Denn die zählen ja auch - vor allem im Urlaub. Aber auch im Inneren passt für mich fast alles. Vor allem das Wellnessangebot! Das ist in der Türkei extrem ausgeprägt. Es gibt kaum ein Hotel, in dem man sich nicht massieren lassen kann. Ein Urlaub mit Verwöhnprogramm - Wer das sucht, ist in der Türkei auf jeden Fall gut aufgehoben.

Was sollten wir unbedingt mal gesehen haben?

Da reicht ein Wort: Istanbul! Wenn ihr in die Türkei reist, müsst ihr unbedingt in dieser tollen Stadt vorbeischauen. Es klingt abgedroschen, aber hier passt der Spruch "Tradition trifft Moderne" wirklich zu. Ihr habt die Wahl zwischen wunderschönen alten Bauwerken, aber auch angesagten Clubs und Cafés. Schlendert einfach ein bisschen durch die Stadt, ihr werdet meine Begeisterung dann ganz sicher verstehen. An jeder Ecke gibt es etwas zu entdecken, seien es die Hagia Sophia oder die Blaue Moschee oder die vielen Street Food-Stände und die Galatabrücke. Allerdings solltet ihr wissen, dass Istanbul nicht gerade zu den günstigsten Ecken der Erde gehört. Ein kleines Manko, das ihr aber sicher schnell vergesst. Neben Istanbul ist auch Izmir einen Besuch wert - für mich eine der schönsten Städte der Agäis.

Ist die Türkei teurer oder günstiger als Deutschland?

Schnäppchenjäger werden sich jetzt sicher freuen, denn die Türkei ist größtenteils ein sehr günstiges Urlaubsland. Das gilt nicht nur für die Hotels, sondern auch für die Kosten vor Ort, etwa für Ausflüge oder Essen. Ein wunderbarer Urlaub in der Sonne für schmales Geld. Und für das eine oder andere Souvenir bleibt auch noch etwas übrig - sofern es noch in den Koffer passt. Aber auch hier gibt es natürlich Unterschiede. In der Türkei gibt es nämlich - wie überall sonst auch der Welt - auch extrem teure und exklusive Luxushotels. Letztlich entscheidet wohl das Bankkonto. Aber wie gesagt: Auch die preiswerteren Hotels können sich durchaus sehen lassen.

Wie sind die klimatischen Bedingungen?

Da ist von jedem etwas dabei. An der Agäis und am Mittelmeer herrscht ein mediterranes, zum Teil subtropisches Klima. Das heißt: Im Sommer wird es trocken und knackig heiß. Die 30-Grad-Marke wird in den Sommermonaten also garantiert geknackt. Aber auch im Winter lässt es sich in der Türkei einigermaßen gut aushalten. Anders als bei uns sind die Winter dort eher mild, wobei es zum Teil auch mal ordentlich nass werden kann. Davon sollten wir uns allerdings nicht täuschen lassen. Wer keine Sonnencreme im Gepäck und einen eher hellen Hauttyp hat, kann sich durchaus einen Sonnenbrand einfangen.

Worauf sollten wir uns kulinarisch einstellen?

Lasst es mich so umschreiben: Wenn ihr zu viel davon trinkt, dann habt ihr am nächsten Tag sicher Kopfschmerzen. Ich spreche natürlich vom Raki, dem Nationalgetränk der Türkei. Hergestellt wird es aus Weintrauben oder Rosinen und Anissamen. Ich glaube es ist am ehesten vergleichbar mit Ouzo. Raki werdet ihr bei eurem Besuch in der Türkei sicher auf jeder Speisekarte finden. Aber denkt dran: In Maßen, nicht in Massen! Und damit der Magen nicht leer bleibt, empfehle ich euch Manti, türkische Tortellini. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Varianten, häufig findet man sie aber gefüllt mit Linsen. Und wer so gestärkt ist, der verkraftet sicher auch ein Gläschen Raki.

Wie ticken die Menschen?

Ich empfinde die Türken immer als sehr warmherzig und irgendwie geschillt. Das mag auch an der südländischen Mentalität liegen. Irgendwie scheinen sie das Leben nicht immer so ernst zu nehmen, wie wir Deutschen es gerne manchmal machen. Da wird gemütlich Tee getrunken, gequatscht und dann geht es ganz in Ruhe weiter. Aber die Türken sind auch laut. Vor allem wenn es darum geht, um die Gunst der Touris zu buhlen und Souvenire zu verkaufen. Dann kann es schon mal wuselig werden.

Wie sicher ist die Türkei?

Die Türkei ist insgesamt sehr sicher. Aber was soll ich sagen? Einmal nicht hingesehen und schon ist das Portemonnaie weg. Taschendiebe gibt es eben überall auf der Welt. Deshalb: Immer schön die Augen offenhalten, vor allem in den Städten, in denen sich die Menschenmassen tummeln. Abraten würde ich dagegen von Reisen an die syrische oder irakische Grenze.

Ist die Türkei eine Party-Hochburg oder eher eine Familien-Idylle?

Eine Idylle weiß ich jetzt nicht, aber für Familien ist die Türkei auf jeden Fall ein hervorragendes Reise-Ziel. Nicht zuletzt wegen der Preise. Zwei Erwachsene und drei Kinder... das kann schon mal ins Geld gehen. Und ich sage es mal so: Welches Kind planscht nicht gerne im Meer und baut anschließend eine Sandburg, während die Eltern auf der Liege entspannen? Aber auch für Partywillige ist die Türkei geeignet. Bodrum und Alanya sind zum Beispiel zwei Orte, in denen immer einiges los ist. Für Istanbul gilt das genauso, wobei hier vor allem viele Business-Leute hinreisen. Und: Die Türkei ist auch als Langzeit-Reiseziel bekannt. Viele Rentner verbringen hier die Wintermonate. Mehr Vielfalt geht glaube ich nicht. Das trifft im Übrigen auch auf die Aktivitäten zu. Das Sportangebot ist hier sehr groß, sodass auch einem Aktivurlaub nichts im Wege steht. Was ihr aber bedenken solltet: Die Türkei ist eines der am besten besuchten Reise-Ziele. Heißt: Einsame Strände findet ihr hier eher selten. Vor allem an der türkischen Riviera tummeln sich oft hunderte Touris auf engstem Raum. Das muss man mögen.

Hat die Türkei Traumfoto-Potential?

Na sicher! Jedes Urlaubsland hat doch Traumfoto-Potential, oder nicht? Wenn man zurück in Deutschland ist und sich die Urlaubsfotos anschaut, in Erinnerungen schwelgt und sich daran erinnert, wie es ist am Strand zu liegen und zu relaxen, dann haben die Fotos ihren mehr als Zweck erfüllt. Und das Tolle ist, dass in der Türkei nicht nur Strandfotos rausspringen, sondern eben auch viele Bilder der beeindruckenden Sehenswürdigkeiten.


Beim Auswärtigen Amt findet ihr weitere Infos über die Türkei, unter anderem zu den aktuellen Einreise-Bestimmungen.