Responsive image

on air: 

Sven Sandbothe
---
---
corona_app_handy_unterwegs_3
Neue Funktionen

Corona-Warn-App – Kann die weg?

Corona-Warn-App auf dem Smartphone

10. Oktober 2022

  • Die Corona-Warn-App wurde mittlerweile über 47 Millionen mal runtergeladen. Nach einem „ruhigen September“ wachsen seit letzter Woche die Zahlen der Downloads und die der eingegebenen Testergebnisse wieder.
  • Maskenpflicht ja oder nein – das lässt sich bald in den Corona-Warn-App sehen.
  • Viele Impfzertifikate sollten in diesen Wochen und Monaten verlängert werden.

„Es wird leider immer unwahrscheinlicher, dass BA5 Variante die einzige Variante in der Zeit bis zum nächsten Sommer bleibt. Gut dass wir 3 verschiedene bivalente Impfstoffe haben, die ein breites Spektrum abdecken. Masken, Impfstoffe und Medikamente: dann bleibt COVID Nebensache.” Gesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach auf Twitter

Corona-Warn-App – Na und?

Ein Blick auf die Entwicklungskurven der Corona-Warn-App zeigt: die App ist ein Spiegel der Corona-Entwicklung in Deutschland. Nach dem heftigen Corona-Winter 2021/2022 und der Sommerwelle verflachten auch alle Nutzungs-Kurven der App wie z.B. die der von Datenspendenden empfangenen Warnungen: Analyse-Zahlen laut Dashboard der Corona-Warn-App

Die jetzt wieder deutlich steigenden Werte in der App belegen, dass wir das Thema Pandemie noch nicht abhaken können. Die Corona-Warn-App sollte deswegen wieder stärker in unser Bewusstsein rücken und das macht sie auch: „Aktuelle Auswertungen zeigen, dass die Bereitschaft zur Datenspende nach wie vor unverändert hoch ist (etwa 16 Millionen Datenspendende) - was auf die weiterhin hohe Nutzung der Corona-Warn-App rückschließen lässt," heißt es vom Bundesgesundheitsministeriums gegenüber NDR Info.  

Maskenpflicht: Ja aber wo genau?

Die Maske an in Bus und Bahn, die Maske aus im Flugzeug (wobei das auch nicht für alle Flüge gilt) – so ist es seit Anfang Oktober durch die neuen Corona-Schutzmaßnahmen der Bundesregierung geregelt. Aber die Länder können bei Bedarf weitere Regelungen beschließen. Dann kann es von Ort zu Ort z.B. unterschiedliche Maskenpflichten geben. Die Corona-Warn-App kann mit dem aktuellen Update zu Version 2.27 anzeigen, wo Maskenpflicht besteht und wo nicht. Für uns sichtbar wird das mit einer Meldung über dem QR-Code des Zertifikats:

Allerdings wird diese Anzeige erst sichtbar, so die Bundesregierung auf der Website zur Warn-App, „wenn das Bundesland, in dem Nutzerinnen und Nutzer sich aufhalten, erweiterte Regeln zur Maskenpflicht beschließt. Sobald ein oder mehrere Bundesländer dies tun, finden Sie weitere Informationen in der Corona-Warn-App.“

Impfzertifikat abgelaufen: Und jetzt?

Viele von uns wurden in den letzten Wochen von der Corona-Warn-App alarmiert, dass das Impfzertifikat abgelaufen sei. Diese Warnung muss uns aber keine Sorgen machen. Sie hat nichts mit unserer Immunisierung zu tun und ist KEIN Hinweis darauf, dass wir uns impfen lassen sollten oder in die Apotheke müssen, um das Zertifikat zu erneuern. Es ist lediglich eine technische Warnung u.a. „im Hinblick auf die IT-Sicherheit“, wie es im Blog zur Corona-Warn-App zu lesen ist. Wir sollten aber reagieren und das Zertifikat verlängern. Sollte sich die Corona-Situation im Herbst/Winter möglicherweise wieder verschlechtern, wäre eventuell auch ein aktuelles Zertifikat nötig. Das Verlängern funktioniert innerhalb der App – ab Version 2.23 – über den Button „Zertifikat erneuern“. Dafür haben wir laut Blog 90 Tage Zeit.

Status-Nachweis verschwunden?

2G, 2G+, 3G… - wir können uns alle noch an diese – teils verwirrenden – Status-Einstufungen erinnern. Wer die aktuelle Variante der Warn-App lädt, wird die Status-Einordnung nicht mehr finden. Sie wurde entfernt, weil es laut „der Corona-App-Macher„derzeit keine Maßnahmen und Vorgaben gibt, die an den G-Status gekoppelt sind.“ Ein entsprechender Hinweis ist auch in der App zu lesen.


Der wöchentliche Blick ins Web

Eine Person die eine Computertastertur mit Maus bedient


Das Internet schläft nicht - ständig gibt es neue Trends, neue Plattformen, neue Apps und täglich Veränderungen. Mit uns behaltet ihr den Überblick - denn wir präsentieren Ihnen hier jede Woche was es Neues gibt in der digitalen Welt.