Anzeige

Expertentipp Finanzen

Gebäude der Sparkasse Herford

Egal ob für´s Leben, Wohnen oder Genießen: Geld spielt eine wichtige Rolle im Alltag. Zusammen mit der Sparkasse Herford präsentieren wir jeden Freitag Nachmittag in den Expertentipps Wissenswertes und Tipps rund um die Zukunft und das Geld. Immer auf dem neuesten Stand zum Thema Finanzen!


Logo Sparkasse Herford

 

News und Infos rund um Ihr Geld - brandaktuell von der Sparkasse Herford.


Alle Finanztipps auf einem Blick - jetzt reinhören:

Smartphone liegt auf einem Tisch

Online Banking, Kwitt und Instant Payment

Jeder zweite Bundesbürger nutzt inziwschen Online-Banking - und je jünger die Kunden, desto größer der Anteil derjenigen, die ihre Finanzen am PC oder Smartphone organisieren. So bieten die Sparkassen und Volksbanken mit Kwitt einen Dienst an, über den die Nutzer von Smartphone zu Smartphone ganz einfach Geld senden, empfangen und anfordern können. Hier die Infos:

Gebäude EU Parlament

Risiken im internationalen Geschäft

Die unsichere internationale Politik, ein drohender Handelskrieg - und der Brexit wirft seine Schatten voraus. Unternehmen die sich im Ausland engagieren, müssen in diesen Zeiten sehr aufmerksam sein, um Fallstricken aus dem Weg zu gehen. Wir stellen die wichtigsten Risiken vor und erklären, wie sich Unternehmen effektiv dagegen schützen können.

Überweisung per Smartphne

Sicherheit beim Mobile Banking

Wie eine aktuelle Umfrage des Branchenverbands Bitkom zeigt, erledigen mittlerweile mehr als drei Viertel aller Internetnutzer in Deutschland ihre Bank- und Geldgeschäfte im World Wide Web. Bei allen Funktionen hat die Sicherheit im Netz oberste Priorität. Generell sollte darauf geachtet werden, Betriebssystem, Webbrowser, Virenschutz und Programme bzw. Apps immer auf dem neusten Stand zu halten, denn veraltete Software ist angreifbar. Hier mehr Infos:

Frau bezahlt per Echtzeit-Überweisung

Echtzeit-Überweisung

Ab Juli 2018 treten die Sparkassen in das System der Echtzeit-Zahlungen ein. Somit können rund 50 Millionen Girokonten der Sparkassen Echtzeitüberweisungen durchführen. Und das europaweit: Die sogenannten Instant payments sind innerhalb des gesamten europäischen SEPA-Zahlungsraums möglich. Hier mehr dazu:

Einkommensschutz

Bis jetzt lief noch alles gut. Doch was, wenn ein Schicksalsschlag wie eine längere Krankheit oder ein Unfall das ganze Leben auf den Kopf stellt? In den ersten sechs Wochen einer Krankheit zahlt zunächst der Arbeitgeber das Gehalt weiter. Danach übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung die Lohnfortzahlung im Rahmen des Krankengeldes. Mit einer Erwerbsunfähigkeitsversicherung können Sie die eigene Arbeitskraft umfassend absichern: Diese zahlt im Leistungsfall zusätzlich eine im Vorfeld vertraglich festgelegte monatliche Rente. Hier mehr dazu:

Erben und Vererben

So gut wie jeder begegnet dem Thema Erben und Vererben im Laufe der Zeit in irgendeiner Form. Gern spricht wohl niemand darüber - nicht zuletzt tut sich in einigen Fällen auch Konfliktpotenzial auf. Doch wer sich rechtzeitig mit der Vermögensnachfolge auseinandersetzt, spart sich und seinen Lieben nicht nur Ärger, sondern unter Umständen auch Steuern. Mehr dazu hier:

Altersvorsorge

Die Altersvorsorge ist ein Thema, das jeden betrifft. Um den Lebensstandard , den man während des Erwerbslebens hat, auch im wohlverdienten Ruhestand halten zu können, ist eine zusätzliche Altersvorsorge neben der gesetzlichen Rentenversicherung ratsam - ob staatlich gefördert oder rein privat. Zu den flexibelsten Spar- und Rentenprodukten am Markt gehören Fondssparpläne und sogenannte fondsgebundene Rentenversicherungen. Hier die Infos:

Wassermelone am Strand

Die Reisekasse

Um den Urlaub auch in vollen Zügen genießen zu können, sollte vorab das Finanzielle geklärt werden. Generell ist die Kombination aus Bargeld und Plastikwährung sicherer, als die Taschen voller Scheine und Münzen zu haben. So kann es besonders für die ersten Tage hilfreich sein, etwas Bargeld in der Landeswährung im Portmonee mitzuführen. Der Wechsel-Service, den viele Banken und Sparkassen anbieten, sorgt für einen entspannten Start in den Urlaub. Hier die Info's:

Sparen in der Vergangenheit und heute

"Spare in der Zeit, dann hast du in der Not" - der alte Grundsatz aus dem Volksmund ist sinnbildlich für die deutsche Sparkultur. Laut aktuellen Zahlen der deutschen Bundesbank stieg das Geldvermögen der privaten haushalte bis Ende 2017 gegenüber dem Vorjahr um knapp fünf Prozent und summierte sich somit auf den Rekordwert von 5,857 Millionen Euro - trotz der gegenwärtigen Niedrigzinsen. Hier die Infos:

Alter Geldautomat

Die Geschichte des Bankkontos

Erst 1957 gingen immer mehr Unternehmen und Institutionen dazu über, Löhne und Gehälter zu überweisen. Entsprechend stieg die Zahl der Girokonten: Waren es im Jahr 1958 etwa 4,7 Millionen, gab es 1970 bereits über 15 Millionen Girokonten. Der erste Geldautomat in Deutschland ging übrigens vor rund 50 Jahren in Betrieb: Die Kreissparkasse Tübingen stellte ihn am 27. Mai 1968 auf. Hier mehr dazu:

Rahmen- und Abrufkredite als Geldreserve

Für viele bietet der Dispositionskredit einen hilfreichen finanziellen Spielraum. Eine langfristige Lösung ist der Dispo allerdings nicht. Wer kennt es nicht: Der langersehnte Laptop oder Fernseher ist endlich als Schnäppchen erhältlich, aber am 20. des Monats ist noch mehr Monat als Geld auf dem Konto übrig. In diesen Fällen können Rahmen- und Abrufkredite als Geldreserve dienen und das Girokonto entlasten. Hier die Infos:

Blauer Oldtimer der Marke Mercedes

Wissenswertes zu Autokrediten

Das eigene Auto ist für viele ein Stück persönliche Freiheit. Die Anzahl der Autos ist in den vergangenen zehn Jahren kontinuirlich gestiegen. Dabei kauften Unternehmen und Verbraucher allein 2017 insgesamt rund 3,44 Millionen neue PKW. Der Autokauf ist daher nicht mehr nur ein Wohlfühlerlebnis, sondern auch finanziell ein großer Schritt. Meist nehmen potenzielle Autokäufer einen Kredit auf. Dies ist momentan in Anbetracht der Niedrigzinsen besonders attraktiv. Hier die Infos:

Reisepass mit Geld und Schlüssel

Mit einem Studienkredit den Auslandsaufenthalt finanzieren

Schon vor Beginn des Studiums sollte mit der Planung und Organisation des Studienalltags begonnen werden. Dazu gehören nicht nur Vorlesungen, Seminare und Tutorien, sondern auch das Leben außerhalb der Uni. Entsprechend bildet die finanzielle Absicherung eine Voraussetzung für ein erfolgreiches Studium. Es gibt zum Beispiel die Möglichkeit einen Studentenkredit zu beantragen - hier mehr dazu:

Buch mit Notizen

BAföG - Förderung im Studium

In wenigen Wochen beginnt für viele Studierenden das Sommersemester. Ob Fachhochschul- oder Universitätsstudium - eine gute Ausbildung ist dabei nicht nur mit Zeit, sondern auch mit Kosten verbunden. Deshalb springen bei vielen Studierenden die Eltern ein und übernehmen einen Teil der Kosten. Damit aber niemanden aufgrund seiner finanziellen Verhältnisse Steine in den Weg gelegt werden, gibt es die Förderung nach dem Berufsausbildungsförderungsgesetz - besser bekannt unter dem Namen BAföG. Hier die Infos:

Rote Spardose

Zinswende - wann lohnt sich das Sparen?

Viel tiefer können die Zinsen kaum fallen - sie befinden sich auf einem historisch niedrigen Niveau. Während sich Sparer hierüber ärgern, profitieren vor allem Kreditnehmer von der Situation. Allerdings gibt es wenig Zweifel daran, dass die Zinsen wieder steigen werden. Offen bleibt nur die Frage, wann dies geschehen wird. Hier mehr dazu:

Geldscheine liegen auf einer Rechnung

Kredite bieten finanzielle Flexibilität

Kredite sind aus dem heutigen Alltag kaum wegzudenken und bieten in den verschiedensten Lebenslagen finanziellen Spielraum. Während Immobilienkredite, Autokredite und Studentenkredite an eine im Vorfeld definierte Verwendung gebunden sind, gibt es auch Kreditformen, bei denen dies nicht so ist. Hier die Infos:

Wetter
11 °
min 10 °
max 16 °

Blitzer

Zurzeit liegen keine Meldungen vor.

Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige: