Responsive image
 
---
---
Mikrofon

Studioblog

#Homeoffice - Radio mal anders

Radio machen mal anders! Wegen der Corona-Krise arbeitet der größte Teil unseres Teams im Homeoffice. Auch DIE VIER VON HIER senden zur Hälfte von zuhause aus und organisieren die Sendung für Euch dank Videokonferenz und mobilem Studio. So halten wir Euch wie gewohnt auf dem Laufenden, was im Kreis und der Welt passiert!

Wincent Weiss singt über George Floyd

Der Singer-Songwriter Wincent Weiss hat die Polizeigewalt und den Rassismus in den USA in einem Song verarbeitet. In dem Lied «Ist das noch Realität», das von dem Tod des Afroamerikaners George Floyd inspiriert wurde, heißt es: «Mit den Händen in den Taschen ignorieren wir jeden Scheiß. Menschen sterben auf den Straßen mit dem Kopf auf dem Asphalt.» Der Clip, den der Musiker diese Woche auf Instagram hochgeladen hat, wurde schon mehr als eine halbe Million Mal aufgerufen.

«Ich kann in Musik viel besser Dinge verarbeiten, als irgendwelche Bilder oder Sätze zu posten. Ich fand es sehr befreiend, das zu machen», sagte Weiss der Deutschen Presse-Agentur. «Ich bin fassungslos darüber, was in Amerika abgeht. Ich kann das nicht verstehen.»

Der kurze Song ist zusammen mit Songwriter Nico Santos, der auch Klavier spielt, und dem Produzententeam Achtabahn entstanden. «Wir wollten im Studio eigentlich eine normale Popnummer schreiben», erklärte Weiss. «Dann haben wir die Bilder und Videos aus den USA gesehen, lange über das Thema gesprochen und hatten danach nicht mehr das Gefühl, einen Popsong machen zu wollen.» So sei der Anti-Rassismus-Song entstanden, den es nicht per Stream und nicht zu kaufen gibt.

Eure Chance auf 50.000 Euro

Ihr braucht dringend ein neues Auto? Wollt Eure vier Wände aufhübschen? Oder plant einen Kurztripp an die See? Dann stellt Euch unter unseren Geldregen! Jeden Tag habt Ihr die Chance, bis zu 50.000 Euro abzukassieren. Registriert Euch dafür einfach unter unserer landesweiten Hotline 01379 - 36 5000 (50 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise weichen massiv ab. Eine Teilnahme Minderjähriger ist ausgeschlossen) und mit ein bisschen Glück rufen wir Euch zurück. Aber Achtung: Erwischt Euch der Blitz, ist das bisher erspielte Geld futsch...Viel Glück!

Reisemöglichkeiten in Europa

Am 15. Juni sollen die zurzeit geltenden Reisewarnungen aufgehoben werden. Wohin man ab dann wieder reisen kann, in welchen Ländern man Auflagen beachten muss bzw. welche Länder eine Einreise zurzeit noch komplett verwehren, zeigt diese Grafik.