Zweite Abmahnung für Eurobahn

Die Eurobahn könnte die Lizenzen für ihre Strecken verlieren. Möglich wird das durch die zweite Abmahnung, die es heute vom Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe gab. NWL-Geschäftsführer Künzel warf der Eurobahn Organisationsversagen in allen vier Netzen vor. Die Leistungen seien nicht hinnehmbar. Ob es tatsächlich zur Kündigung der Verträge kommt, hängt davon ab, ob die Eurobahn einen unabhängigen Prüfer ins Unternehmen lässt.
Wegen Zugausfällen, Verspätungen und mangelndem Informations-Service steht die Eurobahn immer wieder in der Kritik. Keolis hatte zwar versprochen, die Probleme zu beheben, passiert ist seitdem aber nicht viel.     

Wetter
3 °
min 3 °
max 8 °

Blitzer

Zurzeit liegen keine Meldungen vor.

Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige: