Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Nachrichten aus Herford und Umgebung

Windräder in OWL keine Erfolgsgeschichte

Die Energiewende in Ostwestfalen-Lippe ist nach Ansicht des Regionalverbandes Erneuerbare Energien zum Scheitern verurteilt. Im ersten Halbjahr seien nur noch vier neue Windkraftanlagen gebaut worden – und diese ausschließlich in Paderborn. Der Regionalverband macht dafür die Landesregierung und den Naturschutzbund verantwortlich und spricht von einer Blockade-Politik.

Im vergangenen Monat wurde ein pauschaler Mindestabstand von 1500 Metern zwischen Windrädern und Wohnsiedlungen beschlossen. Dadurch kämen kaum noch Flächen in Frage. Hinzu kämen die vielen Klagen des NABU gegen bereits genehmigte Anlagen.