Relativ wenige Unwetter-Einsätze

Die Unwetterschäden im Kreis Herford halten sich in Grenzen. In der Hauptzeit, gestern am späten Nachmittag, kamen Polizei und Feuerwehr auf etwas mehr als 30 Einsätze. Sie mussten hauptsächlich raus, weil Bäume umgekippt oder Äste abgebrochen waren. Vereinzelt waren durch den starken Wind auch Baugerüste umgestürzt. Es wurde aber niemand verletzt. Mit Abstand die meisten Unwetter-Einsätze gab es laut Feuerwehr in Herford.

Wetter
11 °
min 6 °
max 15 °

Blitzer

Zurzeit liegen keine Meldungen vor.

Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige: