Responsive image

on air: 

Madline Ponte
---
---
Nachrichten aus Herford und Umgebung

Mehr Unterstützung für schwangere Frauen mit wenig Geld

Schwangere Frauen im Kreis Herford, die wenig Geld haben, bekommen höhere Zuschüsse. Die Bundesstiftung „Mutter und Kind“ hat den Betrag für die so genannte Baby-Erstausstattung auf 650 Euro erhöht. Die finanzielle Unterstützung ist für Alleinerziehende, die nicht mehr als 1600 Euro netto verdienen – oder für Familien, die insgesamt weniger als 2000 Euro im Monat haben.

Die Hilfe kann beim Diakonischen Werk in Herford, Bünde, Enger und Löhne beantragt werden. Letztes Jahr sind kreisweit knapp 680 Anträge gestellt worden.