Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Herford und Umgebung

Herfords Landrat Müller macht Mut in der Corona-Krise

Der Kreis Herford stellt sich auf eine steigende Zahl von Corona-Infektionen ein. Im Moment laufen gemeinsam mit den drei Krankenhäusern Planungen, weitere Intensivbetten und größere Isolierstationen bereitzustellen. Um mehr Zeit zu gewinnen, bittet Landrat Jürgen Müller alle Menschen im Kreis, sich an die Regeln zu halten. Gleichzeitig bedankt Müller sich bei denjenigen, die das tägliche Leben bei uns am Laufen halten, zum Beispiel Menschen an den Supermarktkassen, in Apotheken und Gesundheitseinrichtungen oder alle, die einfach nur ihren Nachbarn helfen.

Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle im Kreis Herford ist noch einmal relativ deutlich raufgegangen. Das Gesundheitsamt meldet aktuell 117 Infizierte, das sind 13 mehr als gestern (24.03.20). Die meisten kamen in Herford, Bünde, Kirchlengern und Rödinghausen dazu. Eine gute Nachricht gibt es aber auch: fünf Menschen haben sich von der Viruserkrankung mittlerweile wieder erholt.