Responsive image

on air: 

Madline Ponte
---
---
Nachrichten aus Herford und Umgebung

Herforder Vergewaltigungs-Prozess: Wichtiger Zeuge fehlte

Der Prozess um eine mutmaßliche Vergewaltigung am Sender in Herford ist heute (09.10.19) geplatzt. Ein wichtiger Zeuge, der die drei Angeklagten entlasten sollte, konnte aus privaten Gründen nicht vor Gericht erscheinen. Weil die Verteidigung aber auf die Aussage des Mannes pocht, kam es heute nicht zu der erwarteten Urteilsverkündung.

Der Prozess vor dem Herforder Amtsgericht wird sich jetzt unter anderem wegen der Herbstferien noch mehr in die Länge ziehen. Angeklagt sind drei Löhner im Alter zwischen 24 und 32 Jahren. Sie sollen zwei damals 15 Jahre alte Mädchen betrunken gemacht und dann in einem Auto am Sender vergewaltigt beziehungsweise sexuell missbraucht haben.