Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Herford und Umgebung

Detmold: 15-jährige wegen Mordes in U-Haft

Das Amtsgericht Detmold hat heute gegen die 15-jährige Haftbefehl wegen Mordes erlassen. Sie soll ihren drei Jahre alten Halbbruder umgebracht haben. Gegenüber der Polizei stritt sie die Tat nicht ausdrücklich ab. Sie könne sich aber auch nicht mehr an jedes Detail erinnern.

Die Detmolder Staatsanwaltschaft spricht von niedrigen Beweggründen und Heimtücke. Zum Motiv ist zu sagen, dass die 15-jährige offenbar in einem schwierigen familiären Umfeld gelebt hat. Dadurch soll sie eine tiefe Abneigung gegen den Halbbruder entwickelt haben. Einen konkreten Anlass für die Tat nannte sie nicht.

Laut Obduktion stach die Jugendliche mehrfach mit einem Messer auf den wahrscheinlich schlafenden Jungen ein. Sie wird jetzt in die JVA Iserlohn gebracht, auch weil Fluchtgefahr bestehe. Dort wird sich zunächst einmal ein psychiatrischer Gutachter mit der Frage der Schuldfähigkeit beschäftigen.