Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Nachrichten aus Herford und Umgebung

Demos legen Bielefelder Innenstadt lahm

Mehr als 5.000 Menschen aus Ostwestfalen-Lippe wollen Samstag in Bielefeld gegen Rechtsextremismus auf die Straße gehen. Ausgerechnet am Jahrestag der Reichpogromnacht will die Partei „Die Rechte“ dort die Freilassung der Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck aus Vlotho fordern. Die 91-Jährige sitzt seit anderthalb Jahren wegen Volksverhetzung im Gefängnis.

Die Polizei erwartet bei dem Aufmarsch bis zu 300 Neonazis. Insgesamt 14 Gegenveranstaltungen wurden angemeldet und genehmigt.

Durch die Demos kommt es in der Innenstadt zu Verkehrsproblemen. Zwischen 11 und 20 Uhr werden Busse und Bahnen nur eingeschränkt oder gar nicht fahren. Auch Straßen werden gesperrt.