Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Herford und Umgebung

Arbeiten am Hochhaus am Lübbertor in Herford stocken

Der Wiederaufbau des Brandhauses am Lübbertor in Herford verzögert sich. Das Gebäude ist mittlerweile komplett entkernt. Die weiteren Arbeiten ruhen aber im Moment, weil noch das Okay von Seiten der Verwaltung fehlt, sagte uns der Besitzer der Immobilie, Bernd-Peter Heinrich.

Zurzeit sind noch Sachverständige im Gebäude und prüfen, was noch wie gemacht werden muss. Und bevor der Wiederaufbau starten kann, muss noch ein Ausbaukonzept her, das durch die einzelnen Genehmigungsgremien gehen muss. Mit der Stadt, speziell dem Bauamt, würden sie aber sehr gut zusammenarbeiten, sagt Heinrich.

In dem Gebäude am Lübbertor sollen wieder Wohnungen entstehen und eine Ladenzeile im Erdgeschoss. Im April hatte es dort gebrannt. Eine Frau war dabei ums Leben gekommen.