Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Nachrichten aus Herford und Umgebung

15-jährige Mordverdächtige wird Haftrichter vorgeführt

Das Mädchen, das in Detmold seinen dreijährigen Halbbruder getötet haben soll, wird heute dem Haftrichter vorgeführt. Sie könnte in Untersuchungshaft oder in die Kinder- und Jugendpsychiatrie kommen. Die 15-Jährige wird verdächtigt, ihren Halbbruder getötet zu haben. Die Obduktion ergab, dass der Kleine durch mehrere Messerstiche ums Leben kam. Was zu der Tat geführt haben könnte, ist weiter unklar. Der zuständige Staatsanwalt Imig hält es für möglich, dass das Mädchen eifersüchtig auf den Halbbruder war. Die Detmolderin war gestern nach stundenlanger Flucht in Lemgo festgenommen worden.