Responsive image

on air: 

Madline Ponte
---
---
Nachrichten aus Herford und Umgebung

Khloé Kardashian will ihre Tochter schützen

Khloé Kardashian verbessert Menschen in ihrer Wortwahl, wenn diese ihre Dreijährige als «big» bezeichnen. Sie wil nicht, dass ihre Tochter das falsch versteht und Schaden nimmt.

Reality-TV-Star Khloe Kardashian. Foto: Evan Agostini/Invision/AP/dpa

Reality-TV-Star Khloe Kardashian. Foto: Evan Agostini/Invision/AP/dpa

Reality-Star

Los Angeles (dpa) - Die Reality-Darstellerin Khloé Kardashian achtet nach eigenen Angaben stark auf die Wortwahl anderer Menschen, die über ihre Tochter True sprechen.

«Ich versuche, sie dazu zu bringen, sich beschreibender auszudrücken», sagte die 37-Jährige der US-Zeitschrift «Health». Menschen würden der Dreijährigen immer das Adjektiv «big» zuschreiben, so Kardashian. «Big» lässt sich sowohl mit «groß», aber auch mit «schwer» oder «umfangreich» übersetzen.

«Dann sage ich: «Oh, sie ist hochgewachsen (englisch: tall)»», erklärte der TV-Star. «Ich weiß, was ein Erwachsener meint, wenn er das sagt, aber ich möchte nicht, dass sie das falsch versteht.»

Sie selbst habe früher große Probleme beim Thema Essen gehabt, sagte Kardashian. «Es kam nicht durch eine einzelne Person, ich denke mehr durch unsere Gesellschaft und die Art, wie Menschen meinen Körper kritisierten.» Das mache sie nicht mit, wenn es um ihre Tochter geht.

True ist die Tochter von Khloé Kardashian aus einer früheren Beziehung mit Basketballspieler Tristan Thompson. Die Schwester von Kim Kardashian ist über die Reality-Show «Keeping Up with the Kardashians» bekannt geworden.

© dpa-infocom, dpa:211014-99-592165/4