Responsive image

on air: 

Madline Ponte
---
---
Polizeibericht

Auto aus Lagerhalle gestohlen - Polizei nimmt Verdächtige

(jd) Am Samstag (9.10.) löste um kurz nach Mitternacht der Alarm einer Firma an der Oststraße aus. Der 49-jährige Inhaber bemerkte daraufhin, dass sich fünf Personen Zutritt zu einer Lagerhalle verschafft haben und aus der Halle einen blauen VW entwendeten. Der Mann verständigte umgehend die Polizei, die eine Fahndung im Nahbereich einleitete. Auf Höhe des Orthweg trafen die Beamten den VW, der mit Fahrer, Beifahrer und mehreren Personen auf der Rückbank besetzt war, an. Jedoch entfernte sich das Auto Richtung Engerstraße. Auf Höhe der Diebrocker Straße verloren die Beamten zunächst Sichtkontakt. Kurze Zeit später stellten die Beamten fest, dass die bis dahin Unbekannten das Fahrzeug am Südbachweg abgestellt haben und augenscheinlich zu Fuß geflüchtet sind. Auf einem Feldweg zwischen Im Siederdissen und Heiermühlenbach trafen sie dann fünf Personen an, auf die die Beschreibung des Firmeninhabers zutraf und die zuvor in dem VW gesehen wurden. Es handelt sich um einen 18-jährigen Hiddenhauser, einen 18-jährigen Engeraner sowie zwei 16 und eine 17 Jahre alte, weibliche Jugendliche aus Enger und Bünde. Alle fünf wurden zunächst zur Sachverhaltsklärung auf die Herforder Wache gebracht. Erste Auswertungen eines Überwachungsvideos der Lagerhalle ergaben, dass die fünf Personen gewaltsam ein Fenster der Halle öffneten, um in das Gebäude zu gelangen. Von Innen öffneten sie ein Rolltor, um mit dem Pkw, in den die beiden 18-jährigen einstiegen, die Lagerhalle zu verlassen. Der 18-jährige Mann aus Hiddenhausen fuhr den Pkw. Den entsprechenden Fahrzeugschlüssel hatten sich die Personen zuvor bei einer Durchsuchung der Lagerhalle angeeignet. Die drei weiblichen Jugendlichen verließen die Lagerhalle zunächst zu Fuß in Richtung Engerstraße. Wann sie zu den beiden Männern in den VW stiegen, ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen. Die drei 16 und 17 Jahre alten Jugendlichen wurden im Anschluss an die Befragung in die Obhut ihrer Erziehungsberechtigten übergeben. Alle fünf erwarten Anzeigen wegen besonders schweren Diebstalls von Kraftfahrzeugen. Bei dem Hiddenhauser, der nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, verlief ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest positiv. Er muss sich zusätzlich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten. Die beiden 18-Jährigen wurden zur Verhinderung weiterer Straftaten dem Gewahrsam zugeführt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Eingang Amtsgericht Herford
Erstes Gerichtsurteil nach brutalem Auftragsmord in Bünde
Im Zusammenhang mit dem brutalen Mord in der Bünder Pestalozzistraße ist am Freitag ein Mann verurteilt worden. Das Herforder Amtsgericht sah bei dem 21-jährigen Mitbewohner eine schwerwiegende...
Tacho Geschwindigkeit
Herforder Kreispolizei sagt: Zu viele Temposünder in Tempo-30-Zonen
Die Herforder Kreispolizei stellt fest, dass in verkehrsberuhigten Zonen häufig zu schnell gefahren wird. Meistens sei das der Fall, wenn sich Autofahrer wegen Baustellen Schleichwege suchen würden....
Trauerkerze
Zwei weitere Corona-Patienten im Kreis Herford gestorben
Im Kreis Herford sind zwei weitere Menschen an oder mit Corona gestorben. Die Zahl der Pandemie-Toten ist damit auf 194 geklettert. Außerdem steigt die Wocheninzidenz weiter an. Seit gestern sind 30...
Falscher Polizist am Telefon
Herforder Kreispolizei warnt wieder vor Telefonbetrügern
Im Kreis Herford versuchen Betrüger gerade wieder verstärkt, Beute bei älteren Menschen zu machen. Die unbekannten Täter geben sich am Telefon als Polizisten aus und erzählen ihren Opfern, dass...
Schild Fußgängerweg
SPD fordert mehr Sicherheit für Fußgänger in Bünder Innenstadt
Nach Meinung der SPD ist die Bünder Innenstadt zu gefährlich für Fußgänger. In einem Antrag an die Verwaltung fordert die Ratsfraktion zusätzliche Schilder und Bodenmarkierungen. Radfahrer würden...
Leeres Krankenhausbett
Unternehmen in Enger spendet Geld für Bethel-Hospiz
Die Mitarbeiter der Alligator Farbwerke in Enger unterstützen das Kinder- und Jugendhospiz Bethel. An die Einrichtung wurde jetzt ein Scheck über 10.000 Euro überreicht. Das Geld kam zusammen, weil...