Responsive image

on air: 

Christina Wolff
---
---
Nachrichten aus Herford und Umgebung

Ausnüchterungszelle für Rathaus-Randalierer in Herford

Ein Mann, der am Herforder Rathaus randaliert hatte, musste die Nacht in Polizeigewahrsam verbringen. Der Hausmeister hatte gestern Abend (12.01.21) die Polizei alarmiert, weil der 27-Jährige herumschrie und die Rathaustür eintrat. Er flüchtete zunächst, konnte von der Polizei aber schnell aufgespürt werden.

Als er ein Platzverbot ignorierte und weiter Ärger machte, nahmen die Beamten ihn mit zur Wache. Ein Alkoholtest ergab, dass er angetrunken war. Ein konkreter Grund für seine Rathaus-Randale ist bislang nicht bekannt.  

Mädchen nach Unfall in Bünde im Krankenhaus
In Bünde ist am Nachmittag (25.01.21) ein Mädchen bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Die 10-Jährige musste mit einem Rettungswagen ins Herforder Klinikum gebracht werden. Das Mädchen...
DGB in OWL fordert mehr Kontrollen beim Arbeitsschutz
Der Deutsche Gewerkschaftsbund findet, dass der Arbeitsschutz die Firmen in OWL in Corona-Zeiten noch mehr kontrollieren sollte. Laut DGB ist es zum Beispiel Aufgabe der Arbeitgeber, ihren...
Herforder Ice Dragons treffen auf Piranhas aus Rostock
Der Herforder Eishockey Verein erwartet heute Abend (26.01.21) die Piranhas aus Rostock. Mit einem Sieg würden die Ice Dragons wieder näher an die PrePlayOff-Plätze heranrücken. Aktuell rangieren die...
Umzugstermin bei der Bünder Stadtverwaltung
In der Bünder Stadtverwaltung steht ein Standort-Wechsel an. Jugendamt und Schulverwaltungsamt ziehen im Moment um und sind demnächst im umgebauten Woolworth-Komplex in der Bahnhofstraße zu finden. ...
Kreis-Landrat Müller kritisiert Land NRW wegen Impf-Chaos
Der Landrat des Kreises Herford, Jürgen Müller, übt harte Kritik an dem Impf-Chaos. Das Land NRW habe die Erwartungen nicht erfüllen können. So etwas führe zu einem Vertrauensverlust in die Fähigkeit...
Nach Schüssen auf Herforder Bordell viereinhalb Jahre Haft
Der Prozess um die Schüsse auf ein Herforder Bordell ist zu Ende. Der 64-jährige Angeklagte wurde am Montag zu viereinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Das Bielefelder Landgericht bestraft ihn für...