Anzeige

Der VIER VON HIER Hit-Tipp

Jede Woche neu - der Hit-Tipp mit den coolsten und aktuellsten Songs. Ausgewählt von den VIER VON HIER.

Stefanie Kloß & Mark Forster - Dezember

Ihr Lieben – wir nähern uns den Feiertagen… und genau deshalb gehört nun MEHR Weihnachten in den besten Mix! Aber neu aufgenommen! Nix gegen die „alten“ Weihnachtssongs... Aber – die Neuen... die „Jungen“ können das auch richtig gut… So wie Stefanie Kloß von Silbermond und Mark Forster... die haben zusammen bei SING MEINEN SONG - beim Weihnachtskonzert - einen Song gesungen... und der ist wirklich schön... Wenn Euch noch das nötige Weihnachtsfeeling fehlt – dann hört euch „Dezember“ an... ist unser weihnachtlicher Hit-Tipp der Woche!

Nadine von #dieviervonhier

Nano - Hold on

Großartiger Song von einem Newcomer aus Schweden! Nano ist zwar gerade erst Anfang 30, hat aber schon viel durchgemacht in seinem Leben: In mehreren Pflegefamilien aufgewachsen, mit 18 Jahren im Knast gelandet, aber dann irgendwann hat er die Kurve gekriegt! – Gut so, denn seine Musik geht unter die Haut. In „Hold on“ besingt er auch ein wenig sein eigenes Leben – so nach dem Motto: „Gib´ nicht auf und mach´ weiter – auch wenn´s schwer ist!“. In seiner Heimat Schweden ist er schon durchgestartet und hatte Riesen-Erfolg, jetzt garantiert auch bei uns.

Olli von #dieviervonhier

Bastille - World Gone Mad

Neues aus der Kategorie „Filmmusik“ bzw. „Richtig gute Filmmusik“. Bastille liefern mit „World Gone Mad“ nicht nur den Vier von hier-Hittipp der Woche, sondern vor allem auch den Titelsong zum neuen Netflix-Blockbuster „Bright“. Eine sehr gefühlvolle Nummer, die sowohl soundtechnisch in die sich anbahnende Adventzeit passt, als auch die passende Botschaft liefert: Gebt auf Euch Acht! „World Gone Mad” erzählt wie böse eine Gesellschaft sein kann, und wie sie es schafft, sich und ihr Umfeld zu zerstören. Sehr empfehlenswert: das Video zum Song! Dort wandert Bastille-Frontmann Dan Smith durch etliche Filmszenen aus „Bright“. „Ich bin ein großer Filmfan, da hat die Arbeit an dem Soundtrack sehr viel Spaß gemacht”, so Dan Smith.

Pola von #dieviervonhier

Ofenbach - Katchi

Es gibt ja so Songs, die lösen bei einem was aus... und ich HOFFE wirklich, dass unser Hit-Tipp der Woche bei euch auch was auslöst... ich finde ihn großartig! Kommt von Ofenbach und Nick Waterhouse und heißt KATCHI... also klingt fast so wie ich – wenn ich nieße...
HAT-SCHI – nur mit „K“ am Anfang. Der macht echt gute Laune! Viel Spaß beim Hören!

Nadine von #dieviervonhier

Tom Gregory - Run to you

Er hier könnte es werden – der „Newcomer des Jahres“! Tom Gregory haut mit seiner Debüt-Single gleich richtig einen raus. Aufgewachsen ist er in einer Kleinstadt in England, er hat seine Gesangsküste schon bei „The voice“ gezeigt und auch schon ´mal Fernsehen probiert. Musik gefällt ihm aber besser – deswegen startet er da jetzt durch. Unter anderem ist er in diesem Herbst auch bei uns in Deutschland live zu sehen – im Vorprogramm von Max Giesinger. Aber auch als Haupt-Act zeigt er, dass er es kann: „Run to you“ kriegt von mir den Daumen hoch!

Olli von #dieviervonhier

Taylor Swift - Call it what you want

Wir können von Glück reden, dass Taylor Swift solch ein abwechslungsreiches und intensives Beziehungsleben pflegt und uns gerne daran Teil haben lässt. Ende der Woche (11. November) kommt ihr neues Album „Reputation“ raus, aber schon jetzt feuert sie einen neuen Song nach dem anderen raus. Mit „Call It What You Want“ gibt es jetzt schon die vierte Single-Auskopplung und mal wieder geht es um Taylor´s Liebesleben – im Speziellen um ihren aktuellen Freund, den Schauspieler Joe Alwyn. Klingen die ersten beiden Veröffentlichungen vom neuen Album „Look What You Made Me Do“ und „...Ready For It?“ sehr düster und zum Teil aggressiv, so kehrt Taylor Swift mit „Call It What You Want“ wieder zu ihrer romantischen Pop-Sound-Seite zurück.

Pola von #dieviervonhier
Wetter
0 °
min 0 °
max 2 °

Blitzer

Zurzeit liegen keine Meldungen vor.

Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige: