Der VIER VON HIER Hit-Tipp

Jede Woche neu - der Hit-Tipp mit den coolsten und aktuellsten Songs. Ausgewählt von den VIER VON HIER.

Los Unidades + Pharrell Williams - E-Lo

Was ist das für eine Band, die da mit Pharrell Williams zusammengearbeitet und diese eingängige Dance-Pop-Nummer entworfen hat? Diese Frage beantwortet sich spätestens nach drei Sekunden, wenn der erste Satz „And there's nowhere I'd rather be“ des Songs gesungen wurde. Denn die markante und unverwechselbare Stimme von Coldplay-Frontmann Chris Martin verrät es sofort: Hinter „Los Unidades“ (Die Einheit) verbirgt sich Coldplay. Zusammen mit Pharrell Williams haben die Briten „E-Lo“ an den Start und auf die Charity-EP „Global Citizen EP 1“ gebracht. Mit den Erlösen aus dieser EP werden beispielsweise Kampagnen und Anstrengungen gegen extreme Armut, für Wasser und sanitäre Versorgung oder auch für die Gleichstellung der Geschlechter und für Bildung unterstützt. Ein Song der Gutes tut und zudem noch gut klingt: Los Unidades + Pharrell Williams mit E-Lo – das ist unser Hittipp der Woche.

Pola von #dieviervonhier

Christopher - Irony

Es gibt ja Songs, die hört man einmal, zweimal, dreimal… und dann merkt man so allmählich – „oh, der gefällt mir“… Der wird von mal zu mal immer besser… Bei unserem aktuellen Hittipp der Woche ist das nicht so! Den Song hab‘ ich einmal gehört – und ZACK – hab ich mich in ihn verliebt… der ist wie „Mama’s Schoko-Pudding“… den genießt man sobald er da ist…
Der Song kommt aus Dänemark. Von einem jungen Mann, der auf allen Schnick-Schnack bei der Namenswahl verzichtet hat… kein Künstlername, kein Synonym… er ist einfach nur Christopher… und sein Song heißt „Irony“… ich hoffe, Euch gefällt er so gut wie mir.

Nadine von #dieviervonhier

Joris - Du

Es gibt musikalischen Nachschub von „unserem“ Joris! Dass er hier bei uns (in Vlotho) aufgewachsen ist, das weiß inzwischen die ganze Musik-Branche. Und: Dass Joris nach „Herz über Kopf“ mehr als ein One-Hit-Wonder ist, das wissen wir inzwischen auch. Bei ihm jagt eine gute Single die nächste – und pünktlich zum neuen Jahr freuen wir uns auf seinen neuen Song: „Du“. Wenn Ihr Joris ´mal live erleben wollt, dann merkt Euch diesen Termin hier vor: Samstag, 31. August – dann kommt er nach Minden!

Olli von #dieviervonhier

Dermot Kennedy - Power over me

Also dieser Song hat es mir angetan! Ich hab ihn EINMAL gehört – und wusste: Das wird ein Hit! Geniale Stimme… genialer Sound! Von einem Mann, über den noch nicht viel bekannt ist: Dermot Kennedy kommt aus Irland und hat eine unfassbar begnadete Stimme. Viel mehr gibt’s nicht über ihn. Er hat noch nicht mal eine Wikipedia-Seite… aber das kann nicht mehr lange dauern – der wird richtig durchstarten! Da bin ich mir sicher. Ich hoffe, ihr findet unseren Hit-Tipp der Woche mindestens genauso großartig wie ich. Viel Spaß beim Genießen :-)

Nadine von #dieviervonhier

Lena - Thank you

Lena ist wieder da! – In diesem Jahr hat sie sich ja für einige Zeit aus der Öffentlichkeit zurückgezogen, und das auch mit gutem Grund. Sie sagt: „Viele Dinge prasselten auf mich ein, ich habe viel reagieren müssen. Ich musste alles einmal reflektieren und aufarbeiten – das war der Grund, warum ich mir dann auch eine kleine Auszeit genommen habe“. In ihrer neuen Single rechnet sie mit all den schlechten Dingen ab, die im Netz so passieren: Wut, Hass, Mobbing! Und mit „Thank you“ bedankt sie sich tatsächlich bei ihren Hatern, die sie im Endeffekt nur stärker gemacht haben. Also: Ein Song mit einer guten Botschaft – und wir freuen uns schon auf das neue Album, das dann im April rauskommen soll.

Olli von #dieviervonhier

Ava Max - Sweet but Psycho

Zum Start in die Adventszeit springt mal kein weihnachtlich anmutender und leise im Hintergrund rasselnder X-Mas-Song ganz nach vorne in die Charts, sondern eine Nummer, die sich vielmehr für die Tanzfläche eignet, als für besinnliches „Am-Adventskranz-Gesitze“. Ava Max liefert mit „Sweet but Psycho“ den VIERVONHIER-Hittipp der Woche. Die US-Amerikanerin mit albanischen Wurzeln ist noch gar nicht lange mit dabei im Musikgeschäft, ist aber in letzter Zeit unter anderem durch ihren Song „Make Up“ mit Jason Derulo aufgefallen oder auch auf YouTube durch ihren Emanzipations-Song „Not Your Barbie Girl“. In „Sweet but Psycho“ geht es um ein eher unscheinbares bzw. normales Mädchen, das sich nachts in einen Psycho verwandelt und völlig unvorhersehbar wird. Etwaige Parallelen zur Künstlerin selbst sind nicht unwahrscheinlich. Eine markante Stimme – ein eingängiger Sound – und ein Song der gerade weltweit die Charts stürmt.

Pola von #dieviervonhier

Lil Peep & XXXTentacion - Falling Down

Wunderschöner Song – aber eine sehr, sehr traurige Geschichte dahinter: Lil Peep und XXXTentacion sind zwei Rapper aus den USA, die beide sehr jung gestorben sind. Lil Peep vor ziemlich genau einem Jahr – an einer Überdosis, und XXXTentacion wurde Mitte des Jahres ausgeraubt und erschossen. Den Song „Falling down“ können wir auch nur hören, weil sich die Mütter der beiden vor Kurzem entschlossen haben, ihn zu veröffentlichen. Ich finde ihn sehr, sehr schön und bin gespannt, wie er bei euch ankommt.

Nadine von #dievierovnhier

Alle Farben & Ilira - Fading

Es gibt musikalischen Nachschub von „Alle Farben“ – DJ aus Berlin, der eigentlich Frans Zimmer heißt – und der eigentlich gar nicht Musiker werden wollte. Ursprünglich war sein Plan, Malerei zu studieren – das klappte aber nicht. Dann schlug er sich mit Gelegenheitsjobs durch, arbeitete als Konditor in einem Berliner Café und verkaufte in Kneipen selbstgemachte Postkarten. Irgendwann dann aber die Idee: Ich mache Musik! – Wir finden: Es war die beste Entscheidung seines Lebens, denn seine Songs machen immer wieder Spaß! - Auch seine neue Single hat das Zeug zum großen Hit – gemeinsam mit der Sängerin Ilira aus der Schweiz gibt es jetzt „Fading“.

Olli von #dieviervonhier

Lost Frequencies feat. The NGHBRS - Like I love you

Da wird es bei uns im schönsten Kreis der Welt immer mehr Herbst – und was kommt von Lost Frequencies? Ein Spätsommer-Hit! – Klingt auf jeden Fall nach Sommer und nach guter Laune, was der belgische DJ da produziert hat. Für „Like I love you“ hat er sich mit „The NGHBRS” zusammengetan – eine Band aus Los Angeles. Mittlerweise hat sich Lost Frequencies zu einem der erfolgreichsten und bekanntesten DJs und Musikproduzenten der Welt hochgearbeitet, und spätestens bei diesem Song hier sagen wir: Den Erfolg hat er sich auch echt verdient!

Olli von #dieviervonhier
-5.1 °
min -5.3 °
max 0 °

Blitzer

Zurzeit liegen keine Meldungen vor.

Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige: