Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Jede Woche ein Camper für eine besondere Reise gewinnen

Radio Herford bedankt sich für eine Rekordquote

Mehr als jeder Zweite im Kreis hört jeden Tag Radio Herford. Mit 51,1 Prozent Tagesreichweite, das ist Rekordquote seit Bestehen des Senders, platziert sich Radio Herford landesweit im Vergleich aller 45 NRW-Lokalradiomarken auf Platz 2. 110.000 Menschen schalten täglich ein. Das zeigt die heute (10.07.2019) veröffentlichte Reichweitenerhebung Elektronische Medien-Analyse (E.M.A. NRW 2019 II).

Für dieses Spitzen-Ergebnis bedanke sich Radio Herford mit einer ganz besonderen Aktion, freut sich Chefredakteur Carsten Dehne: „Weil uns unsere Hörer mal wieder zur Nummer 1 im Sendegebiet gemacht haben – schenken wir ihnen in den Sommerferien jede Woche einen Traum!“ Die Aktion „DIE VIER VON HIER–App in den Urlaub“ ruft die Hörer dazu auf, Bilder von sommerlichen Situationen zu schicken und zu zeigen, wie sie Radio Herford über die App hören. Unter den Einsendungen verlost das Lokalradio jeden Freitag zusammen mit dem Tradeport Ostwestfalen-Lippe in Bad Oeynhausen an der A2 den ganzen Sommer lang Urlaub im VW California plus 500 Euro Cash für die Reisekasse.

Ob über die App, im Webradio oder klassisch per Radiogerät – die Hörer von Radio Herford bleiben im Schnitt gut vier Stunden am Tag dran. Der extrem hohe Marktanteil des Senders zeigt mit 56,6 Prozent einen Wert, der fast doppelt so hoch liegt wie der der öffentlich-rechtlichen Mitbewerber und ffn zusammen, denn 1LIVE kommt auf 10 Prozent, WDR2 auf 7,7 Prozent, WDR4 auf 4,5 Prozent, NDR1 Radio Niedersachsen auf 2,3 Prozent, NDR2 auf 3,6 Prozent und ffn noch auf 1,8 Prozent. In der Durchschnittsstunde sind es Mo-Fr in der Zeit zwischen 6 und 18 Uhr 19,1 Prozent der Menschen im Kreis Herford, die Radio Herford hören. Das entspricht 41.000 Menschen und bringt Radio Herford im Landesvergleich der Lokalradios sogar mit Abstand Platz 1.

Auch der Geschäftsführer der Betriebsgesellschaft von Radio Herford Uwe Wollgramm freut sich über die anhaltend positiven Werte bei dem Lokalsender: „Das ist natürlich riesig, dass mehr als die Hälfte der Bevölkerung im Kreis Herford täglich Radio Herford einschaltet und das im Durchschnitt auch sehr lange mit mehr als vier Stunden am Tag. Auch einen so hohen Marktanteil hatten wir noch nie - das ist einfach großartig!“ Für ihn liegt das Erfolgsrezept des Lokalradios in einer gelungenen Mischung: „Es ist das Gesamtpaket aus den VIER VON HIER, die die Menschen fröhlich und gut informiert in den Tag bringen, später am Tag Christina bei der Arbeit und es sind es auch Aktionen wie z.B. das Kollegenkaraoke, das großen Gesprächswert hat. Und diese Mischung ist offensichtlich so gut, dass die Menschen das gerne annehmen.“
In der Primetime, der stärksten Stunde am Morgen hören an Werktagen zwischen 7 und 8 Uhr 28,6 Prozent und somit 61.500 der Menschen im Sendegebiet Radio Herford. Besonders erfreulich ist auch der Zuspruch bei der jungen Zielgruppe 14-29 Jahre, denn von ihnen hört ebenfalls mehr als jeder Vierte in dieser Stunde sein Lokalradio.

Chefredakteur Carsten Dehne: „Jetzt wollen wir sehen, wie ihr hört! Schickt uns Fotos von euch mit der geöffneten App aufs Smartphone und wir schicken euch mit dem VW T6 California in den Urlaub.“ Alle Informationen zum Gewinnspiel hier: www.radioherford.de

Die repräsentative Reichweitenuntersuchung „E.M.A. NRW“ wird vom MS Medienbüro in Köln erhoben. Zweimal im Jahr werden die Ergebnisse der Studie veröffentlicht (März und Juli).


Definitionen Hörerzahlen

  • Tagesreichweite bzw. tägliche Reichweite: Hörerschaft pro Tag (Mo.-Fr.)
  • Marktanteil: Anteil des Lokalradios an der gesamten Radionutzung (Mo.-Fr.)
  • Durchschnittliche Stundenreichweite: Hörerzahl in einer durchschnittlichen Stunde zwischen 6 und 18 Uhr (Mo.-Fr.)
  • Verweildauer: Hördauer eines Hörers (Mo.-Fr.)
  • Stundenreichweite: Anteil der Altersgruppe im Verbreitungsgebiet, der den Sender werktgl. in den entsprechenden Stunden hört