Responsive image

on air: 

DIE VIER VON HIER
---
---

Berufsberatung & Praktika

Was will ich? Was kann ich? Was macht mir Spaß? Diese Fragen gilt es zu klären, bevor Ihr Euch ins Berufsleben stürzt. Denn der erste Schritt zum Traumjob ist, sich mit den eigenen Fähigkeiten, Interessen und Erwartungen auseinanderzusetzen. Die Wahl des Ausbildungsplatzes sollte gut überlegt sein, denn im Optimalfall ist es das, was Ihr den Rest Eures beruflichen Lebens tun werdet. Folgende Infos können Euch bei der Berufswahl helfen:

Berufsberatung

Dirk Starke ist einer von vielen Berufsberatern in unserer Region, die Euch gerne bei der Wahl des richtigen Berufes helfen. In Zusammenarbeit mit den Berufswahlkoordinatoren an Eurer Schule finden Sie mit Euch heraus, wo Eure Stärken und Schwächen liegen und schlagen Euch geeignete Berufe vor. Auch die Berufsinformationstage an Eurer Schule können nützliche Infos liefern.

Schaut Euch außerdem einmal bewusst in Eurem Alltag um. Überall begegnest Ihr Menschen, die gerade ihren Beruf ausüben – Busfahrer, Polizisten, Verkäufer, Arzthelferinnen, Lehrer, Buchhändler, Friseure usw. Überlegt Euch, ob und warum ein solcher Beruf auch für Euch in Frage käme und lasst Euch dabei nicht von Vorurteilen leiten.

Weitere Informationen zum diesem Thema findet Ihr auch in der Rubrik Berufswahl- & Eignungstest oder auf www.arbeitsagentur.de.

Praktika

Praktika verschaffen Euch den wohl intensivsten Einblick in die Berufswelt. Einige Unternehmen raten sogar ausdrücklich dazu, erst ein Praktikum in ihrem Betrieb zu machen, statt direkt mit der Ausbildung zu beginnen. Durch ein Praktikum lernt Ihr die betriebsinternen Arbeitsabläufe kennen und könnt praxisbezogen entscheiden, ob Euch diese Branche wirklich interessiert.

Den passenden Praktikumsplatz zu bekommen, ist aber manchmal gar nicht so leicht - nicht zuletzt aufgrund der hohen Bewerberzahlen. Hier gibt's ein paar Tipps und Tricks, wie Ihr Eure Chancen erhöht und das Praktikum richtig nutzt:

Eigeninitiative zeigen
Kümmert Euch selbst um einen Praktikumsplatz und überlasst dies nicht z.B. Euren Eltern. Zeigt, dass Ihr selbstständig seid.

Informiert Euch
Bereitet Euch auf das Vorstellungsgespräch vor und recherchiert über das Unternehmen (z.B. Firmengeschichte, Abteilungen, Zahlen etc.). Weitere Informationen erhältet Ihr in der Rubrik Vorstellungsgespräch.

Seid motiviert
Der Arbeitgeber möchte merken, wie sehr Ihr an seinem Betrieb interessiert seid - also zeigt es ihm! Seid offen für Neues, erklärt, was Ihr lernen möchtet und zeigt Engagement.

Win-Win-Situation
Nicht nur Ihr habt einen Vorteil durch ein Praktikum - Viele Unternehmen erhoffen sich durch ihre jungen "Mitarbeiter auf Zeit" frischen Wind. Bringt also ruhig eigene Ideen ein.

Seid offen
Sollte es während des Praktikums Probleme geben, hilft es nicht, den Kopf in den Sand zu stecken. Ein offenes Gespräch mit der Führungskraft kann Wunder wirken.