Responsive image

on air: 

DIE VIER VON HIER
---
---

Weitere Missbrauchsopfer in Lügde

Die Zahl der Missbrauchsopfer von Lügde ist noch mal gestiegen – auf jetzt 34. Bei weiteren 14 besteht der Verdacht, dass sie auf dem Campingplatz sexuell missbraucht wurden, hat NRW-Innenminister Reul heute im Innenausschuss des Landtages gesagt. Die Opferzahl könne auch noch weiter steigen. Vorab hatten die Oppositionsparteien SPD und Grüne noch Fragen zu den verschwundenen Beweismitteln. Reul sagte dazu, dass die Staatsanwaltschaft Detmold seit vergangener Woche gegen Unbekannt wegen Diebstahls ermittelt. Außerdem schließe er nicht aus, dass weitere Beweise verschwunden sind oder manipuliert wurden.