Responsive image

on air: 

DIE VIER VON HIER
---
---

Lippischer Landrat ist "fassungslos"

Im Missbrauchsskandal von Lügde hat sich am Nachmittag der lippische Landrat Axel Lehmann zu den verschwundenen Beweisstücken geäußert. Es sei unstreitig, dass gravierende Fehler gemacht wurden. Welche Fehler konkret, das werde man nun zusammen mit Mitarbeitern des LKA aufklären. Lehmann wirft der lippischen Kreispolizei Versagen vor:

Bereits vor Wochen war ein Koffer mit Beweisen verschwunden. In ihm sollen sich 155 CDs und DVDs befunden haben. Der zuständige Staatsanwalt geht bislang nicht davon aus, dass der Koffer absichtlich gestohlen wurde, um möglicherweise etwas zu vertuschen.
Auf dem Campingplatz im lippischen Lügde sollen über Jahre Kinder für Pornodrehs missbraucht worden sein. Drei verdächtige Männer sitzen deswegen in U-Haft.