Responsive image

on air: 

Johanna Schmidt
---
---
Nachrichten aus Herford und Umgebung

Solidarfonds für Herforder

In Herford gibt es ab sofort einen Solidarfonds. Er wurde von Bürgermeister Tim Kähler zusammen mit der Bielefelder Stiftung „Solidarität bei Arbeitslosigkeit und Armut“, der Sparkasse Herford und der AWO eingerichtet.

Ziel ist es, ärmeren Menschen in der Corona-Krise unter die Arme zu greifen. Sie sollen unter anderem Lebensmittelgutscheine bekommen. Zum Start sind in dem Solidarfonds Herford 6.000 Euro – die Stadt hofft auf weitere Spenden engagierter Bürger.

Die Idee zu dem Solidarfonds kommt aus Bielefeld. Dort sind in den ersten drei Wochen schon 500 Einkaufsgutscheine in Höhe von 20 Euro an Menschen mit wenig Geld verteilt worden.

Spendenkonto
Stiftung Solidarität
IBAN: DE91 4945 0120 0000 0312 60
Verwendungszweck: Solidarfonds Herford

Keine neuen Corona-Fälle im Kreis Herford
Im Kreis Herford ist die Zahl der aktuell mit Corona infizierten Menschen zurückgegangen. Seit gestern (28.09.20) ist kein neuer Fall dazugekommen. 17 weitere Patienten gelten als wieder gesund. ...
Kiesabbau keine Gefahr für Bad Oeynhausener Heilquellen
Die Stadt Bad Oeynhausen ist mit ihren Eilanträgen gegen den Kiesabbau an der Weser gescheitert. Das Verwaltungsgericht Minden hat den Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung abgelehnt. Die...
Stadt Herford vermisst 62 Tablets
Von den 62 verschwundenen Tablets, die für Herforder Schüler gedacht waren, fehlt nach wie vor jede Spur. Die Herforder Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, nachdem die Stadt Anzeige erstattet...
Aufforstung in Rödinghausen beginnt früher
Die Gemeinde Rödinghausen lässt ihre Wälder bereits zum Winterhalbjahr wieder aufforsten. Die Schäden an den Fichtenbeständen durch den Borkenkäfer sind so groß, dass die befallenen Bäume schnell aus...
Geld für Straßensanierungen in Kirchlengern
Kirchlengerns Politiker beraten heute über Straßensanierungen. Weil es Geld aus einem NRW-Sonderprogramm gibt, sollen die Neue Straße und die Hagedorner Straße auf Vordermann gebracht werden. ...
Warnstreiks im ÖPNV: Hannover und Bielefeld-Pendler haben ein Problem
Der bundesweite Warnstreik im öffentlichen Nahverkehr trifft bei uns in der Region vor allem Pendler, die nach Bielefeld und Hannover müssen. Dort stehen die meisten Busse und Straßenbahnen still,...