Responsive image

on air: 

Madline Ponte
---
---
Nachrichten aus Herford und Umgebung

Freiwillige Helfer für Impfzentren gesucht

Für die 53 geplanten Corona-Impfzentren in NRW sucht das Land weiter nach freiwilligen Helfern. Ausgebildete Fachkräfte aus dem Medizin- und Pflegebereich sind dazu aufgerufen, bei der Impfaktion die Teams zu unterstützen. Das hat NRW-Gesundheitsminister Laumann gestern in Düsseldorf angekündigt. Der Impfstoff, wenn er denn da ist, müsse zügig verabreicht werden.

Damit das gelingt, sollen unter anderem Zahnärzte, Tierärzte und Apotheker helfen, auch pensionierte. Aber auch Rettungskräfte, Pfleger und Studenten im Gesundheitswesen sind angesprochen. Die direkte Vermittlung läuft über das Freiwilligenregister.

Wo die Helfer zum Einsatz kommen werden, steht vielerorts noch nicht endgültig fest. Während der Kreis Herford mit dem alten Güterbahnhof in Herford und einem Firmengelände in Hiddenhausen schon zwei mögliche Standorte genannt hat, ist der Kreis Minden-Lübbecke noch auf der Suche.  

Volksbank Herford-Mindener Land mit guter Jahresbilanz
Die Volksbank Herford-Mindener Land hat ein aufregendes Jahr hinter sich. Neben der Corona-Krise war auch die Fusion aus den ehemaligen Banken Herford-Bad Oeynhausen und Mindener Land eine...
Keine Virusmutation am Krankenhaus Lübbecke
Im Krankenhaus Lübbecke ist keine Mutation des Coronavirus festgestellt worden. Das haben jetzt Laboruntersuchungen der Berliner Charité ergeben. Die Suche nach der Ursache für den Ausbruch auf einer...
Testzentrum in Bünde auch Samstags geöffnet
Das Corona-Test-Zentrum in Bünde weitet seine Öffnungszeiten aus. Künftig kann man sich in der Zentralen Notfallpraxis in der Viktoriastraße auch samstags zwischen 9 und 14 Uhr testen lassen. Zur...
Löhner Fahrradgeschäft Ziel von Einbrechern
Einbrecher haben in einem Fahrradgeschäft in Löhne Beute im Wert von mindestens 15.000 Euro gemacht. Hinzu kommt noch der Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro. Die unbekannten Täter haben zwischen...
Großes Interesse an Homeoffice im Herforder Rathaus
Die Stadt Herford setzt die Rechtsverordnung der Bundesregierung für mehr Homeoffice bereits um. Aktuell seien gut 300 von insgesamt 500 städtischen Mitarbeitern für das “Arbeiten von zu Hause“...
NRW-Gesundheitsministerium lässt Wittekindshof untersuchen
Nach den Misshandlungsvorwürfen gegen den Wittekindshof Bad Oeynhausen setzt das NRW-Gesundheitsministerium eine unabhängige Expertenkommission ein. Diese soll die Vorfälle aufklären und bei der...