Responsive image
 
---
---
Der VIER VON HIER Hit-Tipp

Der VIER VON HIER Hit-Tipp

Jede Woche neu - der Hit-Tipp mit den coolsten und aktuellsten Songs. Ausgewählt von den VIER VON HIER.

Tones and I - Never seen the rain

Ihre Stimme – Ihr Werdegang – Ihre erste Nummer Eins in den Charts: alles außergewöhnlich. Toni Watson aka „Tones and I“ ist eine der Durchstarterinnen des letzten Jahres. Die junge Australierin war aus ihrem alten Leben ausgebrochen, um als Straßenmusikerin in einem Surferstädtchen durchzustarten. Dort wurde sie entdeckt und nun wird sie seit 2019 mächtig abgefeiert – vor allem wegen ihres Megaerfolgs „Dance Monkey“. Unsere Hittipp-Empfehlung in dieser Woche kommt wesentlich sanfter und poppiger daher und beweist, wie viel musikalisches Gefühl und Talent in der jungen Australierin steckt. In „Never seen the rain“ geht’s die große Angst zu versagen, wenn man aus vertrauten Mustern ausbricht. Mut etwas zu wagen und auch mal zu scheitern, sind Botschaften des Songs. Traut Euch – hört rein.

Pola von #dieviervonhier

Harry Styles - Adore You

Er macht sein eigenes Ding und das jetzt bereits zum zweiten Mal: Harry Styles ist auf Solopfaden unterwegs und hat seit Mitte Dezember sein zweites Soloalbum draußen. Mit "Fine Line" macht der 25-Jährige deutlich, dass seine Zeit bei One Direction vorbei und eine Reunion der einstigen Boygroup auch auf absehbare Zeit nicht vorgesehen ist. Mit seinem neuen Album legt Harry Styles seine Boygroup-Vergangenheit ab und serviert den Fans ein alles andere als einheitlich klingendes Album. Von Indie mit Gitarrenrock, über Synthie-Pop bis hin zu kuschelig-melodischen Nummer ist einiges drauf auf dem neusten Styles-Studioalbum. Ich empfehle Euch die dritte Singleauskopplung als mehr als radiotauglichen vier von hier Hit-Tipp der Woche: "Adore You!"

Pola von #dieviervonhier

Taylor Swift - Christmas tree farm

Wenn Ihr noch nicht in „Weihnachts-Stimmung“ seid, dann aber jetzt: Taylor Swift macht mit ihrer neuen Single so richtig einen auf Besinnlichkeit! Der Song an sich hat alles, was ein weihnachtlicher Hit so braucht: Schöne Melodie, einfacher Text, und richtig cool ist das Video: Da wurde ganz tief bei Familie Swift im VHS-Kassetten-Archiv gewühlt – wir sehen die kleine Taylor Swift, wie sich als Kind Weihachten gefeiert hat. Das macht wirklich Lust aufs Fest!

Olli von #dieviervonhier

Billie Eilish - everything I wanted

Egal was sie rausbringt, egal was sie singt – die ganze Welt ist scharf drauf. Billie Eilish kann gerade machen was sie will, die Fans reißen es ihr aus den Händen. Entsprechend groß war die Vorfreude nach ihrer Instagram-Ankündigung: „Es gibt bald was Neues von mir!“ Seit Mitte November ist „everything I wanted“ draußen und innerhalb der ersten drei Wochen wurde er allein bei YouTube über 20 Millionen Mal angehört. Es geht in dem Song unter anderem um die Schattenseiten, die der Hype um ihre Person mit sich bringt und es geht um ihren Bruder Finneas O'Connell. Billie Eilish sagt, dass er die wichtigste Person in ihrem Leben ist, ihr bester Freund der immer für sie da ist. Nach ihrem grandiosen Debütalbum "When We All Fall Asleep, Where Do We Go?" wird “everything I wanted” garantiert der nächste große Eilish-Erfolg.

Pola von #dieviervonhier

Maroon 5 - Memories

Wenn Ihr den neuen Song von „Maroon 5“ hört – Ihr werdet vermutlich sagen: Mensch, das Lied kenne ich doch – das ist doch schon alt! Recht habt Ihr, denn: Die Original-Melodie hat wirklich schon ein paar Jährchen auf dem Buckel.
Es ist der weltberühmte „Kanon in D-Dur“ von Johann Pachelbel, der für diesen Song benutzt wurde – und dieser gewisse Johann Pachelbel lebte von 1653 bis 1706, das heißt: Die Melodie ist wirklich schon etwas älter! – Der Song ist aber ganz frisch von „Maroon 5“ – und er sorgt mit seinem Text für jede Menge Blicke zurück in die Vergangenheit. Also: Augen zu und sich daran erinnern, was ´mal war: „Memories“ – schöne Nummer!


Olli von #dieviervonhier

Dua Lipa - Don´t start now

Wenn es neue Musik von Dua Lipa gibt, dann kommen wir nicht drum herum, Euch diese auch vorzustellen. Es gibt ab sofort einen kleinen Vorgeschmack auf das, was wir auf dem neuen Album der 24-jährigen Sängerin erwarten können. Auch, wenn noch nicht feststeht wann es kommt und wie es heißen wird, steht jetzt schon fest: das Album ist „Disco-orientiert“ – so viel hat Dua Lipa schon verraten und mit unserem aktuellen Hittipp der Woche liefert sie uns schon einen akustischen Vorgeschmack. „Don´t start now“ ist nicht nur Disco-orientiert sondern auch –geeignet, groovig und damit auch schon wieder so erfolgsversprechend, wie das was Dua Lipa bisher musikalisch abgeliefert hat.

Pola von #dieviervonhier

Declan J Donovan - Homesick

Ich habe Euch diese Woche einen Song rausgesucht, der ganz wunderbar zu diesem Herbstwetter passt… „Homesick“ von Declan J Donovan. Eine ganz entspannte, ruhige Nummer… Und darin dreht es sich eben um Heimweh… was sehr süß ist – denn der Declan ist ja nun ein gestandener Brite, mit einer so kraftvollen Stimme... und dann singt er über Heimweh… Das hat er nämlich regelmäßig, wenn er auf Tour ist, so wie jetzt gerade auch wieder. Im Interview hat er gesagt: „Jedes Mal wenn ich unterwegs bin, vermisse ich meine Freunde und meine Familie fürchterlich – deshalb hab ich jetzt einen Song drüber geschrieben!“ Und der ist sehr schön geworden, wie ich finde. „Homesick“ ist mein ganz „herbstlicher Hittipp“ für Euch diese Woche!

Nadine von #dieviervonhier

Liam Payne & A Boogie wit da hoodie - Stack it up

Wenn Ihr die neue Single von Liam Payne hört, dann denkt Ihr vielleicht auch das Gleiche wie ich… „das erinnert mich irgendwie an Ed Sheeran“… und mit dieser Vermutung liegen wir alle gar nicht so falsch. Edshe hat tatsächlich mitgewirkt bei der Single „Stack it up“ – zu hören ist er selber zwar nicht, aber er hat den Song mitgeschrieben… und einige andere Künstle haben auch mitgewirkt… unter anderem auch der New Yorker Rapper „A Boogie Wit da Hoodie“. „Stack it up“ ist mit seinen zwei Minuten und 43 Sekunden ein ziemlich kurzer, aber auch ziemlich knackiger Song – da haben „Herbst-Depris“ definitiv keine Chance :-)

Nadine von #dieviervonhier

5 Seconds of Summer - Teeth

Der Herbst ist da und auch musikalisch geht es da ein bisschen rauer und düsterer zu. Den Hittipp der Woche liefert diesmal die australische Pop-Rock-Band „5 Seconds Of Summer“. „Teeth“ ist ein sehr kraftvoller, basslastiger Song über eine Hassliebe zu einer starken, abgefahrenen Frau. Tom Morello, der Gitarrist von Rage Against The Machine, liefert zudem einen packenden Riff, der dem Song einen absolut finsteren Touch verleiht. Insgesamt ist „Teeth“ eine sehr wuchtige Sound-Walze, die einen aber nicht platt macht, sondern die absolut radiotauglich ist. Der Song ist zudem auf dem Soundtrack zur dritten Staffel der Serie "13 Reasons Why" (“Tote Mädchen lügen nicht”) vertreten.

Pola von #dieviervonhier